Evangelisches Kinderhaus St. Johannis Würzburg

Unser Alltag

Der pädagogische Alltag im Kinderhaus wird beidem gerecht, der Tatsache, dass die Kinder an den Prozessen beteiligt sind und der Tatsache, dass Kinder feste und regelmäßige Strukturen brauchen, die ihnen Orientierung, Sicherheit und Verlässlichkeit bieten. Diese regelmäßigen Strukturen prägen den Ablauf während des Tages in der Woche und während des Jahres.

Krippe      

Tagesablauf 

Kindergarten

07:15 bis 09:00 Uhr 

Bringzeit

07:15 bis 09:00 Uhr

09:00 bis 09:15 Uhr 

Morgenkreis

09:00 bis 09:30 Uhr 

 

09:00 bis 11:30 Uhr

Bildungszeit

  • Essen
  • Bildungsangebote
  • Exkursionen
  • freies Spiel

 

09:00 bis 12:30 Uhr 

11:45 bis 12:15 Uhr 

Mittagessen  

12:15 bis 13:30 Uhr

12:00 bis 12:15 Uhr

Abholzeit 

13:00 bis 13:15 Uhr

12:15 bis 14:00 Uhr

Mittagsruhe 

  • Schlafen (Krippe)
  • Geschichte hören
  • Ruhiges Spiel

in Anschluss an das Mittagessen

14:00 bis 14:30 Uhr 

Abholzeit

14:00 bis 14:30 Uhr

14:30 bis 16:00 Uhr

Bildungszeit
  • Essen
  • freies Spiel
  • Bildungsangebote

14:30 bis 16:00 Uhr

16:00 bis 17:00 Uhr 

gleitende Abholzeit   

16:00 bis 17:00 Uhr

Wickeln und Schlafen/Mittagsruhe

Intimität und Nähe spielen in der Kinderkrippe eine große Rolle. Die Kinder erleben das als eine Zeit ungestörter Aufmerksamkeit und eines intensiven Dialogs. Während des Wickelns widmen sich die Erzieherinnen ganz dem einzelnen Kind. Kinder erleben dabei, dass wir sie achten und ihre Bedürfnisse und Wünsche wahrnehmen. Die Erzieherinnen achten dabei besonders auf die Körpersprache der Kinder, weil diese so ihr Tempo und ihre individuellen Bedürfnisse ausdrücken.

 Für die gesunde Entwicklung der Kinder ist ausreichender Schlaf eine wichtige Voraussetzung. Das Schlafbedürfnis der Kinder ist individuell sehr unterschiedlich. Wir gehen auf diese Unterschiede ein und begleiten die Kinder einzeln zum Schlafen.

Auch die älteren Kinder haben meist einen langen Tag. Uns ist es wichtig, dass die Kinder die Möglichkeit haben sich auszuruhen, zu entspannen und eine Pause von den vielen Aktivitäten im Kinderhaus zu haben. Deshalb gibt es in unserem Haus für alle Kinder Zeit der Mittagsruhe, die wir unterschiedlich gestalten. Schlafen für die jüngsten, Ruhen und Geschichte hören für die mittleren und ein ruhiges Spiel für die älteren Kinder.  

Essen und Trinken

Die Malzeiten im Kinderhaus spiegeln den Wechsel von Gemeinschaft und eigenverantwortlichem Tun wieder. Das morgentliche Frühstück nehmen die Kinder individuell zu unterschiedlichen Zeiten ein. Wir bieten den Kindern eine gesunde und vollwertige Zwischenmahlzeit an. Die Mittagsmalzeit dagegen folgt einem Ritual. Wir beginnen diese mit einem Gebet, einem Lied oder Dank. Je kleiner die Kinder sind, desto mehr steht das Essen im Mittelpunkt. Werden die Kinder älter, so ist die Mahlzeit auch eine Zeit der Gemeinschaft und der Kommunikation. Beim Essen lernen die Kinder neben den motorischen Fähigkeiten auch für sich Verantwortung zu übernehmen. Sie bestimmen, selbst, wie viel sie essen wollen. Wir ermutigen dabei die Kinder von allem zu probieren. Unser Mittagessen wird von der Küche im Campus Kinderhaus frisch für uns gekocht und orientiert sich an den Maßgabe, biologisch, regional, sesonal und vegetarisch.

Wochenstruktur

In unserem Haus gibt es eine feste Struktur innerhalb der Woche. Wichtig ist uns dabei, dass die Kidner Wahlfreiheit haben und in die Strukturen mit einbezogen werden. Im Moment hat die Woche folgende Struktur:

  • Montag: Singen mit Musik Mobil
  • Dienstag: Sport
  • Mittwoch: altershomogene Kleingruppenarbeit
  • Donnerstag: Waldtag oder Ausflugstag
  • Freitag: Dialogrunde und Portfolioarbeit